Zur Hauptnavigation springen Zum Seiteninhalt springen Zur Informationsnavigation springen
Ein bedarfsgerechtes Wohnangebot für die Zukunft? Erfahrungsaustausch der Akteure betreuter Wohngruppen am 27. März 2003 in Braunschweig. Bertelsmann Stiftung/Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg.), Köln 2004.
 
Zu einem überregionalen Erfahrungsaustausch trafen sich im März 2003 in Braunschweig rund 30 Initiatoren betreuter Wohngruppen aus dem In- und Ausland. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „Leben und Wohnen im Alter“ der Bertelsmann Stiftung und des KDA statt und eröffnete den Teilnehmern in vier Themenblöcken die Gelegenheit zum Informations- und Erfahrungsaustausch über die praktische Umsetzung von derartigen Wohnkonzepten:
  • Wohn- und Lebensalltag
  • Versorgungssicherheit und Qualitätssicherung
  • Projektentwicklung
  • Finanzierung

Betreute Wohngruppen sind bislang in Deutschland nur in wenigen Kommunen bekannt. Die bislang noch geringe Verbreitung dieser Wohnkonzepte ist auf die erheblichen Informationsdefizite bei den Akteuren, aber auch auf die bestehenden rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen zurückzuführen. Der Erfahrungsaustausch machte insgesamt deutlich, wie wichtig eine Regelung ungeklärter Finanzierungsfragen und eine positive Haltung und Mitwirkung der beteiligten Behörden für die Entwicklung von betreuten Wohngruppen ist.

Die Veröffentlichung ist erschienen in der KDA-Reihe "Leben und Wohnen im Alter" (Band 2)

 

pdf-Datei Größe: 243 KB