Zur Hauptnavigation springen Zum Seiteninhalt springen Zur Informationsnavigation springen

Bertelsmann Stiftung / Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg.)

Ursula Kremer-Preiß/ Renate Narten

Gütersloh/Köln 2004, Format 16,4 x 23,7 cmISBN-Nr.: 3-93 52 99-62-1

Auf der Suche nach zukunftsträchtigen Wohnformen für hilfe- und pflegebedürftige ältere Menschen rücken seit geraumer Zeit Wohnformen in den Blick, bei denen Hilfe- und Pflegebedürftige in kleinen Gruppen in einem gemeinsamen Haushalt zusammenleben und von Betreuungskräften unterstützt werden. Sowohl bei älteren Menschen und deren Angehörigen als auch bei Akteuren der Altenhilfe stößt dieses Wohnkonzept auf wachsendes Interesse. Jedoch haben diese Wohnprojekte – vor allem wenn sie ambulant betreut werden – mit einer Fülle von Problemen bei der Umsetzung zu kämpfen. Hinzu kommt, dass wenig Erfahrungswissen über die Projektlandschaft vorliegt. Eine Pilotstudie, welche im Rahmen des Projektes „Leben und Wohnen im Alter“ erstellt worden ist, leistet einen ersten Beitrag, um diese Informationslücken zu schließen. Ihre Ergebnisse werden als Band 4 und 5 der gleichnamigen Reihe veröffentlicht.

Band 5 „Betreute Wohngruppen: Fallbeispiele und Adressliste“ enthält eine ausführliche Darstellung von Beispielen aus den Fallstudien und bietet dem interessierten Leser eine Fülle von Einzelinformationen über den Wohn- und Lebensalltag in vier untersuchten betreuten Wohngemeinschaften. Für betreute Wohngruppen sind an verschiedenen Standorten sehr unterschiedliche Konzepte für die Organisation und Finanzierung entwickelt worden. Auch die Rahmenbedingungen bei der Umsetzung der Konzepte sind von Ort zu Ort verschieden. Um dieser Vielfalt gerecht zu werden, wurden vier Fallbeispiele ausgewählt, die sowohl hinsichtlich der angestrebten Zielgruppen als auch hinsichtlich ihrer räumlichen und personellen Strukturen, ihrer Kostenstrukturen und Finanzierungsformen sowie der örtlichen Rahmenbedingungen erhebliche Unterschiede aufweisen. Darüber hinaus enthält der Band einen quantitativen Überblick über das Angebot an ambulant betreuten Wohngemeinschaften in Deutschland. Dafür wurde eine umfassende Adressenrecherche durchgeführt und in einer Adressenliste zusammengestellt. Band 5 „Betreute Wohngruppen: Fallbeispiele und Adressliste“ enthält eine ausführliche Darstellung von Beispielen aus den Fallstudien und bietet dem interessierten Leser eine Fülle von Einzelinformationen über den Wohn- und Lebensalltag in vier untersuchten betreuten Wohngemeinschaften. Für betreute Wohngruppen sind an verschiedenen Standorten sehr unterschiedliche Konzepte für die Organisation und Finanzierung entwickelt worden. Auch die Rahmenbedingungen bei der Umsetzung der Konzepte sind von Ort zu Ort verschieden. Um dieser Vielfalt gerecht zu werden, wurden vier Fallbeispiele ausgewählt, die sowohl hinsichtlich der angestrebten Zielgruppen als auch hinsichtlich ihrer räumlichen und personellen Strukturen, ihrer Kostenstrukturen und Finanzierungsformen sowie der örtlichen Rahmenbedingungen erhebliche Unterschiede aufweisen. Darüber hinaus enthält der Band einen quantitativen Überblick über das Angebot an ambulant betreuten Wohngemeinschaften in Deutschland. Dafür wurde eine umfassende Adressenrecherche durchgeführt und in einer Adressenliste zusammengestellt.

PDF-DateiPDF-Datei, 1,6 mb