Zur Hauptnavigation springen Zum Seiteninhalt springen Zur Informationsnavigation springen

Leben und Wohnen im Alter

Das demografische Altern unserer Gesellschaft auf der einen Seite und der wachsende Bedarf nach selbstbestimmten Wohn- und Lebensformen auch bei Hilfe- und Pflegebedarf auf der anderen Seite stellen in Zukunft neue Anforderungen an das Leben und Wohnen im Alter.

Die Bertelsmann Stiftung hat gemeinsam mit dem KDA 2002 das Projekt "Leben und Wohnen im Alter" initiiert, um Alternativen zur traditionellen Heimunterbringung zu ermitteln, zu entwickeln und zu verbreiten.

Projektinhalte

Das Projekt verfolgte die folgenden Ziele:

  • Erarbeitung eines systematischen Überblicks über das Gesamtangebot an neuen Wohnformen im Alter
  • Tragfähige Wohnmodelle für die Zukunft sollten ermittelt, weiterentwickelt und bekannt gemacht werden.
  • Interessierte sollten über die Möglichkeiten und Grenzen neuer Wohnformen informiert und aufgeklärt sowie best practice-Modelle verbreitet werden.

Das KDA recherchierte hierfür das Angebot an alternativen Wohn- und Versorgungsmöglichkeiten im In- und Ausland, bewertete diese, führte Fachveranstaltungen durch, erstellt Informationsmaterialien und dokumentierte die ausgewählten Wohnmodelle.

Die Arbeit wurde begleitet von einem Projektbeirat von Experten aus Politik, Wissenschaft, Trägerpraxis und Selbsthilfe unter Vorsitz von Prof. Andreas Kruse.

 

Projektleitungen

Ursula Kremer-Preiß

Holger Stolarz

Veröffentlichungen

Bestellungen als Printversion

Weitere Veröffentlichungen zum Thema:

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Demographie konkret - Seniorenpolitik in den Kommunen, 1. Auflage 2006, 100 Seiten, Broschüre, 3-89204-860-6, 18,00 EUR