Zur Hauptnavigation springen Zum Seiteninhalt springen Zur Informationsnavigation springen

Kategorie:Pressemitteilungen
Datum:22. Jan 2014

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe gibt in seinem Fachmagazin ProAlter Hinweise, wie man Gesundheit im Alter fördern, erhalten und wiederherstellen kann.

Köln, 22. Januar 2014. Es kommt häufig vor, dass ältere Menschen ihre Krankheiten für Altersbeschwerden halten und deshalb nicht zum Arzt gehen. In der neuen Ausgabe des Fachmagazins ProAlter schlagen Fachleute deshalb vor, dass Ärzte präventive Hausbesuche machen. So könnten sie die Krankheiten der Patienten erkennen, behandeln und dazu beitragen, die Gesundheit bis ins hohe Alter zu erhalten.

Die Idee ist eine von vielen in der neuen Ausgabe des Fachmagazins ProAlter, die sich in einem Schwerpunkt mit Gesundheit im Alter beschäftigt. Das Heft informiert unter anderem über aktuelle medizinische Forschungsergebnisse. Diese zeigen beispielsweise, dass Menschen bis ins hohe Alter gesund bleiben und ihre Selbstständigkeit erhalten können, wie man das Fortschreiten von Krankheiten verhindern und ältere Menschen bei der Bewältigung von Krankheiten unterstützen kann. Die Autoren sind in erster Linie Fachleute, die Gesundheit ganzheitlich betrachten. Sie halten neben der medizinischen Versorgung auch andere Aspekte für wichtig.

„Gesundheit und Wohlbefinden hängen von vielen Faktoren ab: von der finanziellen Situation, vom Wohnen, von Bildung, vom eigenen Lebensstil, vom Wissen, gebraucht zu werden und Bedeutung zu haben, von der Fähigkeit, Sinn im eigenen Leben wahrzunehmen, von der eigenen Möglichkeit, durch Prävention und Rehabilitation den eigenen Lebenskreis weiter zu gestalten“, erklärt Dr. h. c. Jürgen Gohde, Vorstandsvorsitzender des KDA. Auch eine gute geriatrische Versorgung könne die Lebensqualität steigern.

Weitere Informationen und Ansätze sind im Magazin ProAlter zu finden. Informationen zur ProAlter-Ausgabe 1/2014 finden Sie unter http://www.kda.de/news-detail/items/proalter-12014-gesundheit-im-alter.html.

Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)
Das KDA entwickelt seit mehr als 50 Jahren im Dialog mit seinen Partnern Lösungskonzepte und Modelle für die Arbeit mit älteren Menschen und hilft, diese in der Praxis umzusetzen. Es trägt durch seine Projekte, Beratung, Fortbildungen, Tagungen und Veröffentlichungen wesentlich dazu bei, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern. ProAlter, das unabhängige Fachmagazin des KDA, bietet allen, die sich beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Fragen des Älterwerdens beschäftigen, wertvolle Anregungen und Impulse für ihre Arbeit. Ein Abonnement kostet 30,90 Euro, ein Einzelheft 6,90 Euro.

Ansprechpartnerin: Simone Helck, E-Mail: presse@kda.de; Telefon: +49 221 931847-10