Zur Hauptnavigation springen Zum Seiteninhalt springen Zur Informationsnavigation springen

Gewalt: Hingehen statt Wegsehen

Art.-Nr.:8082, Veröff.:2012, 78 Seiten, ISSN:1430-1911, Autor:
*2,50
Dieses Produkt ist verfügbar.

Einem aktuellen Bericht der WHO zufolge erleiden jährlich rund vier Millionen ältere Menschen in Europa Misshandlungen und rund 2.500 sterben gar daran. Ungeachtet dessen wird das Thema Gewalt in der Pflege immer noch oft tabuisiert. Nur ein Bruchteil der Misshandlungsfälle kommt tatsächlich ans Licht – zu groß ist die Angst und Demut der Betroffenen. Wie die Praxis zeigt, ist sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft noch reichlich Aufklärungs- und Sensibilisierungsbedarf vorhanden. 
In dieser ProAlter-Ausgabe schildert das KDA die Ergebnisse des im Juli 2011 im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit veranstalteten Experten-Workshops zum Thema Gewalt in der Pflege. Darüber hinaus werden an Beispielen aus dem Projekt „Aus kritischen Ereignissen lernen“ Fälle von Misshandlungen im Pflegealltag verdeutlicht. Zudem erklärt der Mediziner und Psychologe Professor Dr. Dr. Rolf Dieter Hirsch in einem Interview, was sich in der Pflege ändern muss, um Gewalt zu verhindern und Betroffene vor Übergriffen zu schützen.
  
Weitere Themen dieser Ausgabe

Leben
Der „Bayerische Weg“ – Seniorenpolitische Gesamtkonzepte und ihre Folgen

Menschen
„Das Leben ist eine Torte. Und das letzte Stückchen sollte man richtig genießen!“ – Interview mit Christa Gassmann, einer der ersten Au-pairs jenseits der 70

Management
Krankenhaus – was nun? 
Angehörige als Partner für ein professionelles Entlass- und Versorgungsmanagement

Bildung
Alte Menschen in ihrer letzten Lebensphase professionell pflegen und begleiten: Curriculum Palliative Praxis

Forschung
Autonomieerhalt trotz Armut und Pflegebedarf? 
Eine Studie in sozial benachteiligten Quartieren und Nachbarschaften in Berlin und Brandenburg
KDA-Ausschreibung: Quartiere als Projektpartner gesucht! 

Ethik
Vom eigenen Wert des Alters – jenseits des Fitnessimperativs
Gedanken zum Thema „Anti-Aging“ aus ethischer Sicht

Recht
Expertenstandards in der Pflege
Rechtliche Grundlage für die Umsetzung

Service

Praxistipp: Fingerfood

Zahlen:
Entwicklung der zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45 b SGB XI

Lesetipps:
Bildbände über das hohe Alter

Tipps zu Ausstellungen, Internetseiten, Wettbewerben, Terminen

Update

Zu guter Letzt:
Geschichten aus dem Luisenstift

ProAlter, das unabhängige Fachmagazin des KDA
… bietet aktuelle und praxisnahe Themen  allgemeinverständlich und auf fachlich hohem Niveau. Allen, die sich beruflich, ehrenamtlich oder privat mit Fragen des Älterwerdens beschäftigen, gibt ProAlter wertvolle Anregungen und Impulse für ihre Arbeit. Das Spektrum umfasst dabei alle Bereich der Altenhilfe und Seniorenarbeit, von der Pflege bis hin zur kommunalen Altenhilfeplanung und Bürgerschaftlichem Engagement. Das Magazin ProAlter ist beim KDA und im Zeitschriftenhandel (Bahnhöfe und Flughäfen) erhältlich.
Ein Abonnement kostet 29,90 Euro, ein Einzelheft 5,80 Euro.
 
•    ProAlter abonnieren
•    Weitere Informationen

*
Preis inklusive gesetzlicher MwSt. und zuzüglich Versandkosten
**
Preis zuzüglich gesetzlicher MwSt. und Versandkosten